Liebe gestalten  Partnerschule-West.deZurück zur Startseite
Liebe erleben und gestalten

o Start


o Partnerschaft

         

- Chance zu Veränderung
- Trennungsgedanken?
- Paarberatung sinnvoll?
- Den Neuanfang wagen
- CheckUp Beziehung
- CheckUp Sexualität
- Love Basics


o Partnerschule ®


o Paarberatung


o Einzelberatung


o Vorträge


o Profil


o Kontakt


o Service


o Impressum & Datenschutz

Eine bewältigte Ehekrise ist ein Wendepunkt in der Partnerschaft zu mehr Miteinander und Zufriedenheit

Eine Beziehungskrise enthält oft auch Chancen

Kurzfristige Termine
Stecken Sie in einer akuten Partnerschaftskrise bzw. sorgen sich um den Bestand Ihrer Beziehung?
In Partnerschaftskrisen können Sie im Regelfall bereits innerhalb von 2 Werktagen ein erstes Beratungsgespräch
mit mir führen.

Gratis-Vorgespräch
Gern führe ich mit Ihnen ein unverbindliches Vorgepräch zu Ihrem Anliegen und den Hilfemöglichkeiten einer systemischen Paarberatung. Außer Ihren normalen Telefongebühren entstehen Ihnen für das Vorgespräch von bis zu 30-Minuten Dauer keine weiteren Kosten.

Hier können Sie ein Vorgespräch vereinbaren


Krise kann ein produ-ktiver Zustand sein.
Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
(Max Frisch)




Je eher Sie reagieren - falschen Stolz oder Versagensgefühle beiseite schieben - und sich die Krise eingestehen, um so leichter kann es Ihnen mit professioneller Hilfe gelingen, Ihre Partner-schaft wieder auf Erfolgskurs zu bringen.








Mit welchen Themen kommen Paare in die Beratung?
Die Bandbreite der Themen ist recht groß und immer paar-individuell. Jedoch sind bestimmte Problemgruppen typisch:
- Kommunikation/Interaktion
- Wertesystem-Konflikte
- Fehlende Zuwendung
- Sexuelle Unzufriedenheit
- Autonomie & Bindung
- Aussenbeziehungen
- Machtkämpfe
- Familienleben
- Kindererziehung
- Eifersucht
- Krankheit
weitere Themen...

Mit einem Himmel voller Geigen fing es an...

...und heute, im Angesicht ständiger Konflikte im Paaralltag, würden Sie ihren Partner am liebsten in die Wüste schicken?

Tun Sie es nicht - er ist bereits der "Richtige"! Denn meistens wieder-holen sich nach kurzer Zeit die alten Probleme auch in einer neuen Partnerschaft und der nächste Schiffbruch ist somit vorprogrammiert.

In Liebesangelegenheiten folgen viele Menschen dem Prinzip: "Beim nächsten Mal wird alles besser!"
Die traurige Tatsache: 43% aller Erst-Ehen, 70% aller Zweit-Ehen und 80% aller Dritt-Ehen werden wieder geschieden. 190.000 Scheidungen pro Jahr, in denen 150.000 Kinder die am stärksten Betroffenen sind! (Quelle: Stat. Bundesamt & Sanders)

Deswegen:

Lieber mit dem alten Partner etwas Neues, als mit einem neuen Partner wieder das Alte!

Oft ist es mit professioneller Hilfe im Rahmen einer systemischen Paarberatung/Paartherapie möglich, eine Krise nicht nur zu überwinden, sondern durch die Krisenbewältigung die Qualität der Partnerschaft sogar erheblich verbessern.


Manche Ehekrise ist vorhersehbar

Krisen können viele Ursachen haben und großen emotionalen Stress auslösen. Andererseits ist eine Krise auch eine Entwicklungchance hin zum Besseren; denn Krisen machen deutlich, das etwas, was bisher Gültigkeit hatte, neu betrachtet, bewertet und verändert werden will.

Krisen treten häufig beim Wechsel von Lebensabschnitten auf, wie es der Paartherapeut Dr. Hans Jellouschek in seinem Modell der Phasen einer Partnerschaft beschrieben hat. Aber Partnerschaftskrisen können auch durch unerwartete Ereignisse entstehen wie z. B. durch berufliche Überlastung, plötzliche Arbeitslosigkeit und Krankheit. Eine weitere Gruppe stellen Krisen dar, die durch anhaltende, ungelöste Kommunikations-/Interaktionsprobleme zwischen den Partnern entstehen.


Worauf es jetzt ankommt

Es ist hilfreich, das Gedankenkarussell einmal anzuhalten und sich zu fragen, zu welchen Entwicklungsschritten, die Sie bisher vielleicht vermieden haben, diese Krise herausfordert. Mit welchem bislang ungelebten Selbstaspekten konfrontiert Sie die Krise? Welche verborgenen Chancen für Veränderungen bietet die Krise?

Das Wichtigste: Werfen Sie nicht voreilig die Flinte ins Korn!

Nicht die Krise an sich ist eine Katastrophe, sondern der destruktive Umgang mit einer krisenhaften Situation bewirkt den emotionalen Stress und kann zu einer Trennung führen. Eine Krise entsteht meist dann, wenn sich etwas Unerledigtes aufgestaut hat oder die Art des Miteinanders in eine Erstarrung geraten ist.

Systemische Paarberatung, Partnerschaftsscoaching und die Partnerschule kann Ihnen hilfreiche Unterstützung geben, um die einer Krise innewohnenden Chancen zu nutzen. Oft gelingt es, im Beratungsprozess die Art des Miteinanders neu zu formen und hierdurch wieder Zufriedenheit und sichere Verbundenheit zu erleben.

Indikatoren einer schweren Ehe-/Partnerschaftskrise:

Klicken Sie auf die fettgedruckten Begriffe und vergleichen Sie die Beschreibungen mit Ihrer Partnerschaftssituation. Je mehr davon auf Ihre Ehe zutrifft, desto sinnvoller ist professionelle Hilfe, um die Beziehung zu retten und sie wieder auf Erfolgskurs zu bringen.

©2008 . Liebe gestalten . partnerschule-west.de . Winfried Fuchs . Impressum . Weiterempfehlen . aktualisiert am 10.10.2013