Liebe gestalten  Partnerschule-West.deZurück zur Startseite
Liebe erleben und gestalten

o Start


o Partnerschaft

    Titelbild Partnerschule-West.de      

o Partnerschule ®

- Wann es Sinn macht
- Verfahren & Ziele
- Inhalt der Module
- Beziehungsqualität
- Wirksamkeit
- Paargruppe


o Paarberatung


o Einzelberatung


o Vorträge


o Profil


o Kontakt


o Service


o Impressum & Datenschutz

Partnerschule-West: Ein erfahrungs- und wachstumsorientierter Weg zu einer sinnerfüllten Partnerschaft

Qualitäten für eine lebendige Partnerschaft

Wie steht es um Ihre Liebe?
Sicher, nicht alles soll und muss ausdiskutiert werden. Andererseits einfach den Kopf in den Sand stecken oder ein Problem tatenlos aussitzen wollen, funktioniert auch nicht.
Fassen Sie sich ein Herz und nehmen Sie sich gemeinsam Zeit für einen kleinen CheckUp Ihrer Beziehung.
Hier geht's zum CheckUp


Mit welchen Themen kommen Paare in die Beratung?
Die Bandbreite der Themen ist recht groß und immer paar-individuell. Jedoch sind bestimmte Problemgruppen typisch:
- Kommunikation/Interaktion
- Wertesystem-Konflikte
- Fehlende Zuwendung
- Sexuelle Unzufriedenheit
- Autonomie & Bindung
- Aussenbeziehungen
- Machtkämpfe
- Familienleben
- Kindererziehung
- Eifersucht
- Krankheit
weitere Themen...

Vorträge:
Lernen Sie kennen, was glückliche Paare anders machen und welche Wirkfaktoren die Liebe auf Dauer in der Partnerschaft lebendig erhalten. Jeder Vortrag fokussiert jeweils einen anderen Aspekt dauerhafter Liebesbeziehungen.
Termine erfahren Sie hier





Die Qualität einer Partnerschaft wird von den individuellen Fähigkeiten der beiden Partner, ihrer Beziehungskompetenz, bestimmt. Die nachfolgenden Qualitäten werden im Rahmen der Partnerschule-Kurse und im -Coaching vermittelt, trainiert und die Übernahme in den Paar-Alltag gefördert:


Entspannungsvermögen

Sie lernen, sich zu entspannen und können sich bewusster im jeweili-gen Augenblick der Gegenwart wahrnehmen. Dadurch bekommen Sie Kontakt mit Ihrem emotionalen Gedächtnisspeicher, erweitern Ihr Re-flektionsvermögen und können Veränderungsziele planen.


Selbstwert & Standing

Sie machen die positive Erfahrung, wie es sich anfühlt, auf eigenen Füßen zu stehen und das Steuerrad Ihres Lebensschiffes fest in den Händen zu halten. Aus dieser Erfahrung heraus übernehmen Sie die Verantwortung für die Gestaltung Ihres Glückes, akzeptieren aber auch den eigenen Anteil an Problemen innerhalb der Beziehung.


Kreativität & Ausdruck

Durch den Einsatz kreativer Medien, wie Ton, Farben und Formen gestalten Sie einen non-verbalen Ausdruck für bislang Unaussprechliches und kommen so miteinander wieder ins Gespräch.


Gefühle & Emotionen

Sie erweitern Ihr Gefühlsspektrum und lernen zwischen vergangen-heitsbedingten Gefühlsreflektionen (Emotionen) und gegenwarts-bezogenen Gefühlen zu unterscheiden. Sie erproben angemessene Ausdrucksweisen Ihres momentanen Gefühlszustandes und wirkungsvolle Umgangsformen mit negativen Emotionen.


Autonomie & Bindung

Sie lernen sich abzugrenzen, "Ja" und "Nein" zu sagen und so die Grenze zu sich und zum Partner zu erfahren. Sie reflektieren Ihre früheren Bindungserfahrungen, erleben sich als autonomes Selbst und definieren ihren Bindungsstil durch positive Erfahrungen neu. Gemein-sam mit dem Partner gestalten Sie eine dynamische Balance von Autonomie und Bindung innerhalb Ihrer Partnerschaft.


Mitteilen & Zuhören

Sie erlernen die Qualitäten der Sprecher- und Zuhörerrolle und erfahren die positive Wirkung wertschätzender und bewusster Kommunikation. Sie packen einen Notfall-Koffer für Beziehungsunfälle. Sie erlernen Wege, Konflikte konstruktiv zu bewältigen und eine Win/Win-Situation zu erzielen.


Interaktion & Kooperation

Ihnen wird die wechselseitige Wirkung der unbewussten und bewussten Verhaltensweisen innerhalb Ihres Umgangs miteinander bewusst. Sie erlernen beziehungsfördernde Interaktionsformen und erleben sich als kompetente Beziehungspartner, die erfolgreich miteinander kooperieren können.


Vertrauen & Einsicht

Sie lernen, sich füreinander zu öffnen und erproben wertschätzende Verhaltensalternativen. Sie verstehen ihre Unterschiedlichkeit und empfinden Sie als Bereicherung für Ihre Partnerschaft. Sie begreifen, dass Liebe immer auch das Risiko einander zu verletzen enthält und lernen um Entschuldigung zu bitten und zu verzeihen.


Offenheit & Empathie

Dadurch, dass Sie einen gesunden eigenen Standpunkt entwickelt haben, wird es Ihnen möglich, sich einander anzuvertrauen. Sie lernen, Ihrem Partner Ihre innere Gefühlswelt zu offenbaren, sich zuzumuten und sich einfach fallen zu lassen. Aus dieser Positiverfahrung heraus wird es Ihnen möglich, die Gefühlswelt Ihres Partners zu verstehen und einander Liebe in der partner-adäquaten Form zu schenken.


Sinnlichkeit & Genuss

Sie lernen, Sinnlichkeit und Genuss in der sexuellen Begegnung mit dem Partner in vollkommener Entspannung zu erleben. Ängste, Anspannung, Zielorientierung und Orgasmusfixierung verlieren ihre Bedeutung. Sie gestalten Ihre körperliche Liebe zu einem präsenten Miteinander, in der körperliche und seelische Nähe miteinander verschmilzt und so zur Kraftquelle für die Liebe in Ihrer Partnerschaft wird.






Darüber hinaus ist Partnerschule auch konkrete Wissensvermittlung. Innerhalb des Prozesses des "Wieder-ein-Paar-Werdens" vermittle ich Ihnen beziehungsförderndes Wissen. Es sind vor allem die erfahrungs-orientiert erlernten Verhaltensweisen, die Ihnen, ausgehend von einem guten Kontakt und Wissen über sich selbst, ermöglichen, sich partner-schaftlich zueinander zu verhalten.


©2008 . Liebe gestalten . partnerschule-west.de . Winfried Fuchs . Impressum . Weiterempfehlen . aktualisiert am 10.10.2013